Rezepte

Balsamico-Lammlachse mit gebratenem Gemüse

 Zutaten:

IMG_3232

  • 6 Salbeiblätter
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 Lammlachse (jeweils za. 150 g)
  • Pfeffer & Salz
  • 700 g Kartoffeln
  • Jeweils 1 rote, gelbe und grüne Paprika
  • 2 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 EL gehackte Petersilie
  • 2 Lorbeerblätter
  • 125 ml dunkler Aceto balsamico
  • 125 ml Fleischbrühe
  • 2 EL Honig
  • je nach Bedarf etwas Speisestärke

 

Zubereitung:

  1. Salbei zerkleinern, mit 4 EL Olivenöl und 2 gepressten Knoblauchzehen vermischen.
  2. Die Lammlachse mit der Salbei-Öl-Mischung einreiben, mit Pfeffer würzen und während einigen Stunden marinieren.
  3. Gepellte Kartoffeln und Paprika in grobe Stücke schneiden. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel würfeln und die Knoblauchzehen fein hacken.
  4. In einem Topf 2 EL Öl erhitzen. Möhren und Knoblauch darin anbraten. Paprika und Zwiebel dazugeben und 6-8 Minuten bissfest braten.
  5. Kartoffeln während 4-5 Minuten braten. Salzen, pfeffern und Petersilie dazugeben. Gemüse warm halten.
  6. Marinierte Lammlachse salzen und von jeder Seite 3-4 Minuten braten, Lorbeer dabei mitbraten. In Alufolie wickeln und im heißen Ofen bei 100 Grad (Umluft 80 Grad) warm halten.
  7. Balsamico in die Bratpfanne geben, inkl. der Bratreste. Mit Brühe za. 5 Minuten einkochen. Honig unterrühren, 3-5 Minuten einkochen. Salzen, pfeffern und eventuell etwas Speisestärke hinzugeben.
  8. Fleisch quer in dicke Scheiben schneiden. Mit Gemüse anrichten, Balsamico-Sauce darüberträufeln.

mit freundlicher Genehmigung von Sylvie

 

Lammburger

IMG_3253[1]Zutaten:

  • 2 Lammburger
  • 2 Burgerbrötchen
  • 4 Pellkartoffeln
  • Paprika: 1x rot, 1x gelb, 1x grün
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz & Pfeffer

Zutaten – Quark-Sauce:

  • 125 g Quark
  • 2 Blätter Pfefferminze
  • 2 Blätter Zitronenmelisse
  • 1 Knoblauchzehe
  • Kräuter (Thymian, Rosmarin, Salbei)
  • Salz & Pfeffer
  • event. etwas Milch

Zutaten – scharfe Chili-Tomaten-Sauce:

  • 2 Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2-3 Chiliflocken
  • Kräuter (Thymian, Rosmarin)
  • 1 TL Tomatenmark
  • 75 ml Brühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Schuss Metaxa
  • Salz & Pfeffer
  • event. etwas Sahne zum Eindicken

Zubereitung – Quark-Sauce:

  1. Kräuter und Knoblauchzehe klein hacken und in den Quark geben. Salz und Pfeffer dazugeben. Alles gut vermischen.
  2. Die Sauce einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Zubereitung – scharfe Chili-Tomaten-Sauce:

  1. Zwiebel, Knoblauch, Chili, Rosmarin und Thymian in Olivenöl anschwitzen. Tomatenmark einrühren und schlussendlich mit Brühe ablöschen.
  2. Die grob gewürfelten Tomaten dazugeben und bei geschlossenem Deckel 10-15 Minuten köcheln lassen.
  3. Das Ganze pürieren und mit Salz und Pfeffer, Metaxa und etwas Sahne abschmecken.

Zubereitung – Hauptspeise:

  1. Pellkartoffeln zubereiten.
  2. Knoblauch in Öl anbraten.
  3. Paprika und Zwiebel dazugeben und 6-8 Minuten bissfest braten. Salz und Pfeffer nicht vergessen.
  4. Lammburger in Olivenöl durchbraten.
  5. Das Burgerbrötchen aufschneiden und mit der Chili-Tomaten-Sauce bestreichen. Die Burger mit Gemüse versehen und in die Brötchen packen.
  6. Die Pellkartoffeln anbraten und alles anrichten.

mit freundlicher Genehmigung von Sylvie

 

IMG_3803Lammfilet mit Orangen-Balsamico-Sauce (für 6 Portionen)

Zutaten:

  • 2 Lammlachse (à 600 g)
  • 4 Orangen
  • 125 mL Rotwein
  • 125 mL Balsamico
  • ½ TL Rosmarin, sehr fein gehackt
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Bund Rucola
  • 1 Radicchio
  • 3 EL Honig (Orangenhonig)

Zubereitung:

Orangen filetieren und den Saft in einem tiefen Teller auffangen.
Salat waschen und sehr trocken schleudern. Der Salat kann bereits auf den Tellern angerichtet werden.

Lammfilet waschen und trocken tupfen. In 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Salzen, pfeffern und von beiden Seiten 2 bis 3 Minuten anbraten. Das Ganze in Alufolie wickeln und bei 120 °C im Backofen ziehen lassen.

In die heiße Pfanne gut 3 EL Orangenhonig geben und aufkochen lassen. Mit Essig, Rotwein und 5 EL Orangensaft ablöschen und bei starker Hitze 3 bis 5 Minuten einreduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, ein wenig Rosmarin dazugeben. Orangenfilets hinzufügen und die Hitze reduzieren.

Die Lammfilets werden gleichmäßig auf den Tellern verteilt und die Sauce kommt noch darüber.

mit freundlicher Genehmigung von Sylvie

 

IMG_3802Spargel mit Lammkoteletts und Gorgonzola-Sauce (für 4 Portionen)

Zutaten:

  • 4 Lammkoteletts (Schmetterling) oder 8 Lammkoteletts (Stiel)
  • 8 EL Öl
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 kg Spargel
  • 1 TL Butter
  • 1 EL grüner Pfeffer (aus dem Glas)
  • 150 g Sahne
  • 150 g Gorgonzola

Zubereitung:

Fleisch waschen und trocken tupfen. Aus 4 EL Öl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer eine Marinade rühren. Die Koteletts in eine Schüssel geben, in der Marinade wenden und im Kühlschrank 3 Stunden ziehen lassen.

Die Kartoffeln werden in der Schale gegart.

Spargel schälen und in kochendem Salzwasser mit Butter etwa 15 Minuten garen. Warmhalten.

Die Pfefferkörner zerdrücken. Sahne erhitzen und den zerbröselten Käse unter Rühren darin schmelzen. Mit grünem Pfeffer, Salz und Pfeffer abschmecken. Leicht einköcheln lassen.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen und im restlichen Öl von beiden Seiten ca. 4 Minuten braten. Fleisch mit Sauce, Spargel und Pellkartoffeln servieren.

mit freundlicher Genehmigung von Sylvie

 

IMG_3807Fleischsalat vom Lamm mit grünen Bohnen in Minz-Senf-Joghurt-Sauce (für 4 Portionen)
Erfrischende und feine Resteverwertung.

Zutaten:

  • 500 g Lammfleisch, gegart, kalt
  • 1 kleine Zwiebel
  • 5 Frühlingszwiebeln, das grüne davon
  • 30 Kirschtomaten
  • 250 g grüne Bohnen

Zutaten – Dressing:

  • 250 g Naturjoghurt (Vollmilch)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Senf (mild)
  • 1 TL Zitronensaft
  • ½ TL Meerrettich, gerieben
  • Salz & Pfeffer
  • 3 EL Schnittlauch
  • 3 EL Minze

Zubereitung:

Das kalte Lammfleisch in 0,5 cm feine Streife schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln, die Frühlingszwiebeln in Ringe und die Kirschtomaten in Scheibchen schneiden. Die grünen Bohnen wie gewohnt kochen, erkalten lassen und in mundgerechte Stücke schneiden. Alles zusammen mit dem Fleisch in einer Schüssel vermengen.

Für das Dressing den Knoblauch pressen und zusammen mit dem Öl, dem Senf, dem frisch gepressten Zitronensaft und dem Salz und Pfeffer gut mit dem Joghurt vermengen und mit einem Stabmixer aufschlagen. Abschmecken. Mit dem Meerrettich vorsichtig sein – ein wenig davon reicht. Dann die fein gehackten Kräuter einrühren.

Das Dressing mit der Fleisch-Gemüse-Mischung vermengen. Alles sollte jetzt für ein paar Stunden durchziehen.

Auf Tellern anrichten und mit Kräutern, kleinen Tomaten oder Zitronenscheiben garnieren. Dazu schmeckt knuspriges, leckeres, frisch aufgebackenes Brot.

mit freundlicher Genehmigung von Sylvie