UNESCO – Wanderschäferei ist immaterielles Kulturgut

Gestern wurde in Botswana die Entscheidung getroffen, die Luxemburger Transhumanz als immaterielles Kulturgut anzuerkennen. Bereits am 20. April 2021 wurde die Wanderschäferei in Luxemburg auf das nationale Inventar des immateriellen Kulturerbes eingeschrieben. Wir sind sehr dankbar und stolz, dass die Wanderschäferei derart gewürdigt wurde. Photo: R. Clement Artikel aus dem Luxemburger Wort: Luxemburger-Wort-2023.12.07-1Herunterladen RTL-Bericht: Wanderschéiferei, Fléizen a Hiewanskonscht op Unesco-Lëscht
Mehr dazu...

Schur nötig?

Wir werden gelegentlich gefragt bei der Schur fremder Schafe auszuhelfen. Da uns unsere eigenen Damen während der Saison gut auf Trab halten, können wir leider solchen Anfragen nicht gerecht werden. Wir haben allerdings einen lieben Kontakt, den wir euch bei Bedarf mitteilen dürfen ;) Photo: Schäferei WEBER Beitragsbild: AFP Photo - RSPCA
Mehr dazu...

Viva la transhumancia! oder als Madrid kurz still stand!

Letzten Sonntag stand das lebhafte Madrid für einen kurzen Moment still: über 1.000 Schafe zogen durch seine Straßen. Der Weg führte sie vom Park Casa de Campo an etlichen Sehenswürdigkeiten wie der Plaza Mayor bis zum Gemeindehaus und weiter. Schäfer und Hirten aus der ganzen Welt waren vertreten und nutzten den Anlass, um auf die aktuell schwierigen Umstände der Wanderschäferei aufmerksam zu machen. Zusammen mit argentinischen, rumänischen und spanischen Hirten, sowie Vertretern aus Italien, Frankreich und Spanien, durften wir die Herde anführen. Es war uns eine besondere Ehre! Viva la transhumancia! Wichtig für die Schäfer und die Hirten weltweit ist es auch, dass die Medien so zahlreich über dieses Event…
Mehr dazu...

Duch vum Séi

Unsere Schafwolle kann was! Duch vum Séi bezieht einen Teil ihrer Wolle von unseren Damen. Von der Schur bis zum fertigen Produkt werden in diesem Video die einzelnen Schritte der Woll-Verarbeitung gezeigt. https://www.youtube.com/watch?v=RnxoWDEF3HY Weitere Ideen, was ihr alles mit Wolle anstellen könnt, findet ihr hier.
Mehr dazu...

UNESCO – Wanderschäferei ist immaterielles Kulturgut

Gestern wurde in Botswana die Entscheidung getroffen, die Luxemburger Transhumanz als immaterielles Kulturgut anzuerkennen. Bereits am 20. April 2021 wurde die Wanderschäferei in Luxemburg auf das nationale Inventar des immateriellen Kulturerbes eingeschrieben. Wir sind sehr dankbar und stolz, dass die Wanderschäferei derart gewürdigt wurde. Photo: R. Clement Artikel aus dem Luxemburger Wort: Luxemburger-Wort-2023.12.07-1Herunterladen RTL-Bericht: Wanderschéiferei, Fléizen a Hiewanskonscht op Unesco-Lëscht
Mehr dazu...

Schur nötig?

Wir werden gelegentlich gefragt bei der Schur fremder Schafe auszuhelfen. Da uns unsere eigenen Damen während der Saison gut auf Trab halten, können wir leider solchen Anfragen nicht gerecht werden. Wir haben allerdings einen lieben Kontakt, den wir euch bei Bedarf mitteilen dürfen ;) Photo: Schäferei WEBER Beitragsbild: AFP Photo - RSPCA
Mehr dazu...

Viva la transhumancia! oder als Madrid kurz still stand!

Letzten Sonntag stand das lebhafte Madrid für einen kurzen Moment still: über 1.000 Schafe zogen durch seine Straßen. Der Weg führte sie vom Park Casa de Campo an etlichen Sehenswürdigkeiten wie der Plaza Mayor bis zum Gemeindehaus und weiter. Schäfer und Hirten aus der ganzen Welt waren vertreten und nutzten den Anlass, um auf die aktuell schwierigen Umstände der Wanderschäferei aufmerksam zu machen. Zusammen mit argentinischen, rumänischen und spanischen Hirten, sowie Vertretern aus Italien, Frankreich und Spanien, durften wir die Herde anführen. Es war uns eine besondere Ehre! Viva la transhumancia! Wichtig für die Schäfer und die Hirten weltweit ist es auch, dass die Medien so zahlreich über dieses Event…
Mehr dazu...

Duch vum Séi

Unsere Schafwolle kann was! Duch vum Séi bezieht einen Teil ihrer Wolle von unseren Damen. Von der Schur bis zum fertigen Produkt werden in diesem Video die einzelnen Schritte der Woll-Verarbeitung gezeigt. https://www.youtube.com/watch?v=RnxoWDEF3HY Weitere Ideen, was ihr alles mit Wolle anstellen könnt, findet ihr hier.
Mehr dazu...

UNESCO – Wanderschäferei ist immaterielles Kulturgut

Gestern wurde in Botswana die Entscheidung getroffen, die Luxemburger Transhumanz als immaterielles Kulturgut anzuerkennen. Bereits am 20. April 2021 wurde die Wanderschäferei in Luxemburg auf das nationale Inventar des immateriellen Kulturerbes eingeschrieben. Wir sind sehr dankbar und stolz, dass die Wanderschäferei derart gewürdigt wurde. Photo: R. Clement Artikel aus dem Luxemburger Wort: Luxemburger-Wort-2023.12.07-1Herunterladen RTL-Bericht: Wanderschéiferei, Fléizen a Hiewanskonscht op Unesco-Lëscht
Mehr dazu...

Schur nötig?

Wir werden gelegentlich gefragt bei der Schur fremder Schafe auszuhelfen. Da uns unsere eigenen Damen während der Saison gut auf Trab halten, können wir leider solchen Anfragen nicht gerecht werden. Wir haben allerdings einen lieben Kontakt, den wir euch bei Bedarf mitteilen dürfen ;) Photo: Schäferei WEBER Beitragsbild: AFP Photo - RSPCA
Mehr dazu...

Viva la transhumancia! oder als Madrid kurz still stand!

Letzten Sonntag stand das lebhafte Madrid für einen kurzen Moment still: über 1.000 Schafe zogen durch seine Straßen. Der Weg führte sie vom Park Casa de Campo an etlichen Sehenswürdigkeiten wie der Plaza Mayor bis zum Gemeindehaus und weiter. Schäfer und Hirten aus der ganzen Welt waren vertreten und nutzten den Anlass, um auf die aktuell schwierigen Umstände der Wanderschäferei aufmerksam zu machen. Zusammen mit argentinischen, rumänischen und spanischen Hirten, sowie Vertretern aus Italien, Frankreich und Spanien, durften wir die Herde anführen. Es war uns eine besondere Ehre! Viva la transhumancia! Wichtig für die Schäfer und die Hirten weltweit ist es auch, dass die Medien so zahlreich über dieses Event…
Mehr dazu...

Duch vum Séi

Unsere Schafwolle kann was! Duch vum Séi bezieht einen Teil ihrer Wolle von unseren Damen. Von der Schur bis zum fertigen Produkt werden in diesem Video die einzelnen Schritte der Woll-Verarbeitung gezeigt. https://www.youtube.com/watch?v=RnxoWDEF3HY Weitere Ideen, was ihr alles mit Wolle anstellen könnt, findet ihr hier.
Mehr dazu...

UNESCO – Wanderschäferei ist immaterielles Kulturgut

Gestern wurde in Botswana die Entscheidung getroffen, die Luxemburger Transhumanz als immaterielles Kulturgut anzuerkennen. Bereits am 20. April 2021 wurde die Wanderschäferei in Luxemburg auf das nationale Inventar des immateriellen Kulturerbes eingeschrieben. Wir sind sehr dankbar und stolz, dass die Wanderschäferei derart gewürdigt wurde. Photo: R. Clement Artikel aus dem Luxemburger Wort: Luxemburger-Wort-2023.12.07-1Herunterladen RTL-Bericht: Wanderschéiferei, Fléizen a Hiewanskonscht op Unesco-Lëscht
Mehr dazu...

Schur nötig?

Wir werden gelegentlich gefragt bei der Schur fremder Schafe auszuhelfen. Da uns unsere eigenen Damen während der Saison gut auf Trab halten, können wir leider solchen Anfragen nicht gerecht werden. Wir haben allerdings einen lieben Kontakt, den wir euch bei Bedarf mitteilen dürfen ;) Photo: Schäferei WEBER Beitragsbild: AFP Photo - RSPCA
Mehr dazu...

Viva la transhumancia! oder als Madrid kurz still stand!

Letzten Sonntag stand das lebhafte Madrid für einen kurzen Moment still: über 1.000 Schafe zogen durch seine Straßen. Der Weg führte sie vom Park Casa de Campo an etlichen Sehenswürdigkeiten wie der Plaza Mayor bis zum Gemeindehaus und weiter. Schäfer und Hirten aus der ganzen Welt waren vertreten und nutzten den Anlass, um auf die aktuell schwierigen Umstände der Wanderschäferei aufmerksam zu machen. Zusammen mit argentinischen, rumänischen und spanischen Hirten, sowie Vertretern aus Italien, Frankreich und Spanien, durften wir die Herde anführen. Es war uns eine besondere Ehre! Viva la transhumancia! Wichtig für die Schäfer und die Hirten weltweit ist es auch, dass die Medien so zahlreich über dieses Event…
Mehr dazu...

Duch vum Séi

Unsere Schafwolle kann was! Duch vum Séi bezieht einen Teil ihrer Wolle von unseren Damen. Von der Schur bis zum fertigen Produkt werden in diesem Video die einzelnen Schritte der Woll-Verarbeitung gezeigt. https://www.youtube.com/watch?v=RnxoWDEF3HY Weitere Ideen, was ihr alles mit Wolle anstellen könnt, findet ihr hier.
Mehr dazu...

UNESCO – Wanderschäferei ist immaterielles Kulturgut

Gestern wurde in Botswana die Entscheidung getroffen, die Luxemburger Transhumanz als immaterielles Kulturgut anzuerkennen. Bereits am 20. April 2021 wurde die Wanderschäferei in Luxemburg auf das nationale Inventar des immateriellen Kulturerbes eingeschrieben. Wir sind sehr dankbar und stolz, dass die Wanderschäferei derart gewürdigt wurde. Photo: R. Clement Artikel aus dem Luxemburger Wort: Luxemburger-Wort-2023.12.07-1Herunterladen RTL-Bericht: Wanderschéiferei, Fléizen a Hiewanskonscht op Unesco-Lëscht
Mehr dazu...

Schur nötig?

Wir werden gelegentlich gefragt bei der Schur fremder Schafe auszuhelfen. Da uns unsere eigenen Damen während der Saison gut auf Trab halten, können wir leider solchen Anfragen nicht gerecht werden. Wir haben allerdings einen lieben Kontakt, den wir euch bei Bedarf mitteilen dürfen ;) Photo: Schäferei WEBER Beitragsbild: AFP Photo - RSPCA
Mehr dazu...

Viva la transhumancia! oder als Madrid kurz still stand!

Letzten Sonntag stand das lebhafte Madrid für einen kurzen Moment still: über 1.000 Schafe zogen durch seine Straßen. Der Weg führte sie vom Park Casa de Campo an etlichen Sehenswürdigkeiten wie der Plaza Mayor bis zum Gemeindehaus und weiter. Schäfer und Hirten aus der ganzen Welt waren vertreten und nutzten den Anlass, um auf die aktuell schwierigen Umstände der Wanderschäferei aufmerksam zu machen. Zusammen mit argentinischen, rumänischen und spanischen Hirten, sowie Vertretern aus Italien, Frankreich und Spanien, durften wir die Herde anführen. Es war uns eine besondere Ehre! Viva la transhumancia! Wichtig für die Schäfer und die Hirten weltweit ist es auch, dass die Medien so zahlreich über dieses Event…
Mehr dazu...

Duch vum Séi

Unsere Schafwolle kann was! Duch vum Séi bezieht einen Teil ihrer Wolle von unseren Damen. Von der Schur bis zum fertigen Produkt werden in diesem Video die einzelnen Schritte der Woll-Verarbeitung gezeigt. https://www.youtube.com/watch?v=RnxoWDEF3HY Weitere Ideen, was ihr alles mit Wolle anstellen könnt, findet ihr hier.
Mehr dazu...

UNESCO – Wanderschäferei ist immaterielles Kulturgut

Gestern wurde in Botswana die Entscheidung getroffen, die Luxemburger Transhumanz als immaterielles Kulturgut anzuerkennen. Bereits am 20. April 2021 wurde die Wanderschäferei in Luxemburg auf das nationale Inventar des immateriellen Kulturerbes eingeschrieben. Wir sind sehr dankbar und stolz, dass die Wanderschäferei derart gewürdigt wurde. Photo: R. Clement Artikel aus dem Luxemburger Wort: Luxemburger-Wort-2023.12.07-1Herunterladen RTL-Bericht: Wanderschéiferei, Fléizen a Hiewanskonscht op Unesco-Lëscht
Mehr dazu...

Schur nötig?

Wir werden gelegentlich gefragt bei der Schur fremder Schafe auszuhelfen. Da uns unsere eigenen Damen während der Saison gut auf Trab halten, können wir leider solchen Anfragen nicht gerecht werden. Wir haben allerdings einen lieben Kontakt, den wir euch bei Bedarf mitteilen dürfen ;) Photo: Schäferei WEBER Beitragsbild: AFP Photo - RSPCA
Mehr dazu...

Viva la transhumancia! oder als Madrid kurz still stand!

Letzten Sonntag stand das lebhafte Madrid für einen kurzen Moment still: über 1.000 Schafe zogen durch seine Straßen. Der Weg führte sie vom Park Casa de Campo an etlichen Sehenswürdigkeiten wie der Plaza Mayor bis zum Gemeindehaus und weiter. Schäfer und Hirten aus der ganzen Welt waren vertreten und nutzten den Anlass, um auf die aktuell schwierigen Umstände der Wanderschäferei aufmerksam zu machen. Zusammen mit argentinischen, rumänischen und spanischen Hirten, sowie Vertretern aus Italien, Frankreich und Spanien, durften wir die Herde anführen. Es war uns eine besondere Ehre! Viva la transhumancia! Wichtig für die Schäfer und die Hirten weltweit ist es auch, dass die Medien so zahlreich über dieses Event…
Mehr dazu...

Duch vum Séi

Unsere Schafwolle kann was! Duch vum Séi bezieht einen Teil ihrer Wolle von unseren Damen. Von der Schur bis zum fertigen Produkt werden in diesem Video die einzelnen Schritte der Woll-Verarbeitung gezeigt. https://www.youtube.com/watch?v=RnxoWDEF3HY Weitere Ideen, was ihr alles mit Wolle anstellen könnt, findet ihr hier.
Mehr dazu...

UNESCO – Wanderschäferei ist immaterielles Kulturgut

Gestern wurde in Botswana die Entscheidung getroffen, die Luxemburger Transhumanz als immaterielles Kulturgut anzuerkennen. Bereits am 20. April 2021 wurde die Wanderschäferei in Luxemburg auf das nationale Inventar des immateriellen Kulturerbes eingeschrieben. Wir sind sehr dankbar und stolz, dass die Wanderschäferei derart gewürdigt wurde. Photo: R. Clement Artikel aus dem Luxemburger Wort: Luxemburger-Wort-2023.12.07-1Herunterladen RTL-Bericht: Wanderschéiferei, Fléizen a Hiewanskonscht op Unesco-Lëscht
Mehr dazu...

Schur nötig?

Wir werden gelegentlich gefragt bei der Schur fremder Schafe auszuhelfen. Da uns unsere eigenen Damen während der Saison gut auf Trab halten, können wir leider solchen Anfragen nicht gerecht werden. Wir haben allerdings einen lieben Kontakt, den wir euch bei Bedarf mitteilen dürfen ;) Photo: Schäferei WEBER Beitragsbild: AFP Photo - RSPCA
Mehr dazu...

Viva la transhumancia! oder als Madrid kurz still stand!

Letzten Sonntag stand das lebhafte Madrid für einen kurzen Moment still: über 1.000 Schafe zogen durch seine Straßen. Der Weg führte sie vom Park Casa de Campo an etlichen Sehenswürdigkeiten wie der Plaza Mayor bis zum Gemeindehaus und weiter. Schäfer und Hirten aus der ganzen Welt waren vertreten und nutzten den Anlass, um auf die aktuell schwierigen Umstände der Wanderschäferei aufmerksam zu machen. Zusammen mit argentinischen, rumänischen und spanischen Hirten, sowie Vertretern aus Italien, Frankreich und Spanien, durften wir die Herde anführen. Es war uns eine besondere Ehre! Viva la transhumancia! Wichtig für die Schäfer und die Hirten weltweit ist es auch, dass die Medien so zahlreich über dieses Event…
Mehr dazu...

Duch vum Séi

Unsere Schafwolle kann was! Duch vum Séi bezieht einen Teil ihrer Wolle von unseren Damen. Von der Schur bis zum fertigen Produkt werden in diesem Video die einzelnen Schritte der Woll-Verarbeitung gezeigt. https://www.youtube.com/watch?v=RnxoWDEF3HY Weitere Ideen, was ihr alles mit Wolle anstellen könnt, findet ihr hier.
Mehr dazu...

UNESCO – Wanderschäferei ist immaterielles Kulturgut

Gestern wurde in Botswana die Entscheidung getroffen, die Luxemburger Transhumanz als immaterielles Kulturgut anzuerkennen. Bereits am 20. April 2021 wurde die Wanderschäferei in Luxemburg auf das nationale Inventar des immateriellen Kulturerbes eingeschrieben. Wir sind sehr dankbar und stolz, dass die Wanderschäferei derart gewürdigt wurde. Photo: R. Clement Artikel aus dem Luxemburger Wort: Luxemburger-Wort-2023.12.07-1Herunterladen RTL-Bericht: Wanderschéiferei, Fléizen a Hiewanskonscht op Unesco-Lëscht
Mehr dazu...

Schur nötig?

Wir werden gelegentlich gefragt bei der Schur fremder Schafe auszuhelfen. Da uns unsere eigenen Damen während der Saison gut auf Trab halten, können wir leider solchen Anfragen nicht gerecht werden. Wir haben allerdings einen lieben Kontakt, den wir euch bei Bedarf mitteilen dürfen ;) Photo: Schäferei WEBER Beitragsbild: AFP Photo - RSPCA
Mehr dazu...

Viva la transhumancia! oder als Madrid kurz still stand!

Letzten Sonntag stand das lebhafte Madrid für einen kurzen Moment still: über 1.000 Schafe zogen durch seine Straßen. Der Weg führte sie vom Park Casa de Campo an etlichen Sehenswürdigkeiten wie der Plaza Mayor bis zum Gemeindehaus und weiter. Schäfer und Hirten aus der ganzen Welt waren vertreten und nutzten den Anlass, um auf die aktuell schwierigen Umstände der Wanderschäferei aufmerksam zu machen. Zusammen mit argentinischen, rumänischen und spanischen Hirten, sowie Vertretern aus Italien, Frankreich und Spanien, durften wir die Herde anführen. Es war uns eine besondere Ehre! Viva la transhumancia! Wichtig für die Schäfer und die Hirten weltweit ist es auch, dass die Medien so zahlreich über dieses Event…
Mehr dazu...

Duch vum Séi

Unsere Schafwolle kann was! Duch vum Séi bezieht einen Teil ihrer Wolle von unseren Damen. Von der Schur bis zum fertigen Produkt werden in diesem Video die einzelnen Schritte der Woll-Verarbeitung gezeigt. https://www.youtube.com/watch?v=RnxoWDEF3HY Weitere Ideen, was ihr alles mit Wolle anstellen könnt, findet ihr hier.
Mehr dazu...

UNESCO – Wanderschäferei ist immaterielles Kulturgut

Gestern wurde in Botswana die Entscheidung getroffen, die Luxemburger Transhumanz als immaterielles Kulturgut anzuerkennen. Bereits am 20. April 2021 wurde die Wanderschäferei in Luxemburg auf das nationale Inventar des immateriellen Kulturerbes eingeschrieben. Wir sind sehr dankbar und stolz, dass die Wanderschäferei derart gewürdigt wurde. Photo: R. Clement Artikel aus dem Luxemburger Wort: Luxemburger-Wort-2023.12.07-1Herunterladen RTL-Bericht: Wanderschéiferei, Fléizen a Hiewanskonscht op Unesco-Lëscht
Mehr dazu...

Schur nötig?

Wir werden gelegentlich gefragt bei der Schur fremder Schafe auszuhelfen. Da uns unsere eigenen Damen während der Saison gut auf Trab halten, können wir leider solchen Anfragen nicht gerecht werden. Wir haben allerdings einen lieben Kontakt, den wir euch bei Bedarf mitteilen dürfen ;) Photo: Schäferei WEBER Beitragsbild: AFP Photo - RSPCA
Mehr dazu...

Viva la transhumancia! oder als Madrid kurz still stand!

Letzten Sonntag stand das lebhafte Madrid für einen kurzen Moment still: über 1.000 Schafe zogen durch seine Straßen. Der Weg führte sie vom Park Casa de Campo an etlichen Sehenswürdigkeiten wie der Plaza Mayor bis zum Gemeindehaus und weiter. Schäfer und Hirten aus der ganzen Welt waren vertreten und nutzten den Anlass, um auf die aktuell schwierigen Umstände der Wanderschäferei aufmerksam zu machen. Zusammen mit argentinischen, rumänischen und spanischen Hirten, sowie Vertretern aus Italien, Frankreich und Spanien, durften wir die Herde anführen. Es war uns eine besondere Ehre! Viva la transhumancia! Wichtig für die Schäfer und die Hirten weltweit ist es auch, dass die Medien so zahlreich über dieses Event…
Mehr dazu...

Duch vum Séi

Unsere Schafwolle kann was! Duch vum Séi bezieht einen Teil ihrer Wolle von unseren Damen. Von der Schur bis zum fertigen Produkt werden in diesem Video die einzelnen Schritte der Woll-Verarbeitung gezeigt. https://www.youtube.com/watch?v=RnxoWDEF3HY Weitere Ideen, was ihr alles mit Wolle anstellen könnt, findet ihr hier.
Mehr dazu...

UNESCO – Wanderschäferei ist immaterielles Kulturgut

Gestern wurde in Botswana die Entscheidung getroffen, die Luxemburger Transhumanz als immaterielles Kulturgut anzuerkennen. Bereits am 20. April 2021 wurde die Wanderschäferei in Luxemburg auf das nationale Inventar des immateriellen Kulturerbes eingeschrieben. Wir sind sehr dankbar und stolz, dass die Wanderschäferei derart gewürdigt wurde. Photo: R. Clement Artikel aus dem Luxemburger Wort: Luxemburger-Wort-2023.12.07-1Herunterladen RTL-Bericht: Wanderschéiferei, Fléizen a Hiewanskonscht op Unesco-Lëscht
Mehr dazu...

Schur nötig?

Wir werden gelegentlich gefragt bei der Schur fremder Schafe auszuhelfen. Da uns unsere eigenen Damen während der Saison gut auf Trab halten, können wir leider solchen Anfragen nicht gerecht werden. Wir haben allerdings einen lieben Kontakt, den wir euch bei Bedarf mitteilen dürfen ;) Photo: Schäferei WEBER Beitragsbild: AFP Photo - RSPCA
Mehr dazu...

Viva la transhumancia! oder als Madrid kurz still stand!

Letzten Sonntag stand das lebhafte Madrid für einen kurzen Moment still: über 1.000 Schafe zogen durch seine Straßen. Der Weg führte sie vom Park Casa de Campo an etlichen Sehenswürdigkeiten wie der Plaza Mayor bis zum Gemeindehaus und weiter. Schäfer und Hirten aus der ganzen Welt waren vertreten und nutzten den Anlass, um auf die aktuell schwierigen Umstände der Wanderschäferei aufmerksam zu machen. Zusammen mit argentinischen, rumänischen und spanischen Hirten, sowie Vertretern aus Italien, Frankreich und Spanien, durften wir die Herde anführen. Es war uns eine besondere Ehre! Viva la transhumancia! Wichtig für die Schäfer und die Hirten weltweit ist es auch, dass die Medien so zahlreich über dieses Event…
Mehr dazu...

Duch vum Séi

Unsere Schafwolle kann was! Duch vum Séi bezieht einen Teil ihrer Wolle von unseren Damen. Von der Schur bis zum fertigen Produkt werden in diesem Video die einzelnen Schritte der Woll-Verarbeitung gezeigt. https://www.youtube.com/watch?v=RnxoWDEF3HY Weitere Ideen, was ihr alles mit Wolle anstellen könnt, findet ihr hier.
Mehr dazu...

Duerch d'Besichen vun eisen Säiten erkläert der Iech averstanen mat eisen Dateschutz Richtlinnen Méi Informatiounen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen