Viva la transhumancia! oder als Madrid kurz still stand!

Letzten Sonntag stand das lebhafte Madrid für einen kurzen Moment still: über 1.000 Schafe zogen durch seine Straßen. Der Weg führte sie vom Park Casa de Campo an etlichen Sehenswürdigkeiten wie der Plaza Mayor bis zum Gemeindehaus und weiter.

Schäfer und Hirten aus der ganzen Welt waren vertreten und nutzten den Anlass, um auf die aktuell schwierigen Umstände der Wanderschäferei aufmerksam zu machen.

Zusammen mit argentinischen, rumänischen und spanischen Hirten, sowie Vertretern aus Italien, Frankreich und Spanien, durften wir die Herde anführen. Es war uns eine besondere Ehre!

Viva la transhumancia!

Wichtig für die Schäfer und die Hirten weltweit ist es auch, dass die Medien so zahlreich über dieses Event berichtet haben. Hier einige Beispiele:

BBC:
https://youtu.be/D_MZUY13MV4

Sudouest:
https://www.sudouest.fr/international/europe/espagne/en-images-madrid-des-moutons-par-centaines-dans-les-rues-de-la-ville-12715051.php

Luxemburger Wort:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Duerch d'Besichen vun eisen Säiten erkläert der Iech averstanen mat eisen Dateschutz Richtlinnen Méi Informatiounen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen